Was passiert gerade ?

22.9.2018

Zwischen  Workshops und Konzert servierte Familie Hasan mit Freunden  kurdisch-syrische Köstlichkeiten: Kibbeh, Falafel, Reis und Tabuleh-Salat. Für die 80 Gäste hat sich das Anstehen in der langen Schlange gelohnt! Ein wunderbares Team aus der Bebenhäuser Straße in Ludwigsburg!

22.7.2018

Schon zum zweiten Mal im Bischof-Sproll-Haus zum Gemeindefest, aber diesmal mit afrikanischem Team: Die Mengenberechnung war diesmal so genau, dass tatsächlich jeder satt wurde und nichts übrigblieb! Inzwischen berechne ich die Gesamtmenge pro Portion und gliedere sie dann prozentual auf die Hauptzutaten auf.

1.7.2018

Das Chorprojekt "Einfach Singen" zog über 200 Leute an, teils als Sänger, teils als Publikum. In praller Mittagshitze standen sie an für die iranische Küche von Mohammed Baharmast und seinen Freunden: Fleischspießchen oder einen hochprozentigen  Kräuter-Bratling (d.h. er bestand fast ausschlißlich aus frischem Grün).

30.6.2018

Wir kannten ja das Format des Marktplatzfestes bereits und hatten uns dementsprechend vorbereitet, aber was dann kam, war doch beinahe zu viel. Nachdem die größte Hitze abgeklungen war, riss die Schlange nicht mehr bis in den späten Abend. Falafel mit Hummus und Dillsoße, sowie Msakhan, ein Hackfleisch-Gericht mit Sumach und Reis waren es offenbar wert zu warten, denn man konnte sie nicht zack-zack rausgeben, sondern alles erhielt immer aktuell das Finish - und man konnte dabei zusehen!

17.6.2018

Zum WM-Auftakt lud die Jugend der Neuapostolischen Kirche geflüchtete Jugendliche aus der Region zum Public Viewing in Weissach im Tal ein.  Wir sorgten dabei für eine kulinarische Reise nach Afghanistan: Kachalo-Korma mit Safran-Reis für 80 Gäste. Diesmal gingen die Mengenplanungen voll auf! Weder hungrig gebliebene Esser noch übriggebliebene Reste waren zu beklagen. Nur der (neue) Boiler hatte seine Mucken wie früher manchmal: Er braucht ja immer ca 10 l Wasser Vorlauf, um danach pünktlich zu funktionieren, aber diesmal mussten wir unser warmes Wasser dauernd woanders zapfen.

 

6.5.2018

Investiturfeier in der Gemeinde St. Matthäus in Backnang! Unser Gambia-Team war bestens eingespielt und zu acht verpflegten wir knapp 200 Gäste, die bereits unsere Vorbereitungen mit vielen Fragen begleiteten, und die das Chicken-Yassa mit Gemüse und Rotem Reis genossen.

 

23.4.2018

Seit gestern ist unsere Winterpause vorbei! Unser neues Gambia-Kochteam trat bei einer Konfirmationsfeier in Backnang auf und wurde sehr gelobt. Die Technik der mobilen Küche machte allerdings Schwierigkeiten: Für Heißwasser mussten wir die Küche des Gemeindehauses benutzen, denn unser Boiler hatte einen Frostschaden erlitten. Er wird in den nächsten Tagen ausgewechselt werden.

 

 

25.11.2017

Fast der am längsten vorbereitete Termin: Die "Lange Nacht der Inklusion" in Ludwigsburg. Unser Palästina-Team mit Khamis, Shahenaz, Ahmad, Amjad und Abdullah servierten Falafel mit Hummus und Salat, sowie Msakhan (Hackfleisch mit Zwiebeln und Sumach). Nun beginnt unsere Winterpause mit vielem Dank an die zahlreichen deutschen Helfer, besonders an Ulrike!

 

16.11.2017

Für uns eine Bilderbuch-Veranstaltung in Obertürkheim! Falafel mit Hummus und Köfte mit Mutabal (Auberginencreme), beides in arabischem Brot eingewickelt und mit Salat. Jumana, Mohammad, Mazen, Rami und Bashr waren ein wunderbares Team, voller Witz und Tatkraft! Sie bewältigten sogar den praktisch gleichzeitigen Ansturm von 200 Mitarbeitern und Gästen der Unfallkasse.

 

14.10.2017

Lange Schlangen und zufriedene Gäste beim Herbstfest und Tag der offenen Tür an der Ludwigsburger Waldorfschule. Huja und Joanna servierten ein vegetarisches Gericht aus Gambia, alternativ Hähnchen in Erdnuss-Soße. Da uns erstmals unerwartet vier weitere Helfer absagten, waren wir nur zu viert und entsprechend gestresst! Ds darf nicht mehr vorkommen...

 

30.9.2017

Panjab-Küche aus Indien mit Ravi, Vicky, Ali ! Damit der Reis seine optimale Konsistenz erreichte, mussten die Radfahrer und Gäste noch eine kleine Wartezeit in Kauf nehmen, aber dnn gingen die Teller rasch über die Theke und die Tour d'Asyl fand in Aldingen einen schönen Abschluss.

 

16.9.2017

Auch bei Regenwetter blieb unsere Stimmung gut! Und die "gläserne" Falafelproduktion fand viel Interesse: Eingeweichte Kichererbsen und grüne Erbsen wurden mit zahlreichen Kräutern und Gewürzen durch den Fleischwolf gedreht, geformt und frittiert und dann in eine Schicht Hummus auf dem Fladenbrot platziert. Beim Zerdrücken leuchtete wieder die hellgrüne Masse durch die braune Kruste. Darüber kleingeschnittener Tomaten-Gurken-Salat und Joghurt und endlich als Wrap gewickelt in Bio-Qualität auf die Hand!

 

23.7.2017

Unser letzter Einsatz vor der Sommerpause! Es kochten zwei afghanische Familien aus Ludwigsburg-Ost: Safranreis mit Berberitzen und Hähnchen, wobei eindeutig die Zubereitung des Reises die Hauptsache war. Sie begann schon mit dem Waschen und Einlegen des Reises in Salzwasser am Vorabend und wurde heute fortgesetzt mit Abschöpfen, Aufkochen, Wasserentfernen, Mit-Öl-Versetzen, Einfüllen in Riesentopf, dessen Boden mit arabisch Brot belegt war und schließlich ziemlich lange noch auf kleiner Flamme im geschlossenen Topf, dessen Deckel innen mit einem Tuch bespannt war, um Feuchtigkeit aufzunehmen. Da alles auf kleiner Flamme geschah, dauerte es... und schließlich erblickten wir Reiskörner, die im Laufe dieser Behandlung ihre Länge fast verdoppelt hatten. Das arabisch Brot war inzwischen mit der untersten Reisschicht zu einer braunen Kruste verbacken, die eine besonder leckere Knabberei abgab.

18.7.2017

Beim Fußball-Freundschafts-Fest der Karlshöhe mit Jugendlichen für Jugendliche zu kochen, war eine besondere Sache! Auch alle Ayran-Becher gingen über die Theke! Inzwischen ist ein Kontakt nach Freiberg entstanden, wo in der Planckstraße etliche junge afghanische Köche auf ihren Einsatz warten. Der wird aber erst im Herbst erfolgen. Im August machen wir Generalpause!

8.7.2017

Nach unserer Mitgliederversammlung zeigt sich, wo wir noch praktische Hilfe oder ein Mitdenken brauchen:

  • Aufbauhilfe bei der Küche (2 h vor Kochbeginn)
  • Abholung und "Anlieferung" der Kochteams, die meist verteilt wohnen, aber gemeinsam beginnen sollen.
  • Mitarbeit in "Teilzeit", also zum Beispiel nur an der Spüle ab der Essensausgabe, oder nur am Ende beim Einpacken

Bitte Kontakt aufnehmen, wenn da etwas geht, dann können wir genaue Zeiten besprechen!

 

24.6.2017

Palästina-Küche auf dem Marktplatz! Ein gewaltiger Ansturm auf Falafel mit Salat und Dill-Soße, serviert in einer Arabisch-Brot-Rolle, bei dem uns am Ende die Palmblatt-Teller ausgingen. Außerdem "Ouzi", ein Hähnchen-Gemüse-Reis (siehe Galerie). Viel Nachkäufe und Improvisationen beherrschten das Geschehen ab 20 Uhr. Sofort weiß man, was noch besser laufen könnte!

 

18.5.2017

Im Innenhof des MIK-Museums entfaltete sich neben Ahmeds pakistanischen Kochkünsten die wunderschöne Atmosphäre Afghanistans: Der afghanische Friedensverein gab sein Debut mit Vorspeisen , sowie Musik, Gesang und Tanz von Abbas' Team.

 

3.6.2017

Inzwischen hat der Fastenmonat Ramadan begonnen. Trotzdem haben sich neue Köche gefunden: Ahmed Khalil aus Pakistan für den 18.6. und Khamis Hamada mit seiner Tochter Shahenaz aus Gaza für den 24.6.! Wir haben gemerkt, dass ein Probekochen eigentlich nur seinen Sinn erfüllt, wenn wir auch gemeinsam dafür einkaufen und dann bei uns zu Hause in der Arndtstraße zubereiten. Bei Terminen außerhalb war das Essen meist schon weitgehend fertig, als wir kamen und wir konnten das Rezept und die Mengen nur schwer erfassen.

 

21.5.2017

Gestern und heute erlebten wir unsere Feuertaufe beim ersten Großeinsatz in Möglingen! Afghanische Küche zu siebt, bzw. zu viert mit unserem Chefkoch Abbas. Das Essen wurde sehr gelobt - in der Regel bestellte man die "gemischte Platte", weil man eben von allem probieren wollte: Hähnchenbrust-Filet auf Rucola mit Orangencurry-Couscous sowie Pakaura-Gemüse-Bratlinge mit Peperoni-Sauce.

 

13.5.2017

Auf dem sonnigen Hof der Waldorfschule, von gelegentlichem Tröpfeln gewürzt, entstanden zwölferlei Vorspeisen, eine Rote-Linsen-Suppe sowie durchgehend frisch gebackenes Fladenbrot. Durch die Parallelveranstaltungen (chinesische Schulgruppe, Probe des Philharmonischen Chors) war immer was los. Die Presse wird berichten.

 

6.5.2017

Nun ist auch die Feststellung unserer Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt vollendet! Damit ist nun der formale Rahmen fertig. Gleichzeitig melden sich weitere Teams zum Probekochen (Pakistan, Afghanistan, Iran). Beim Probekochen protokollieren wir jetzt die Rezepte, um sie für Einsätze hochrechnen zu können und machen konkrete Termine aus.

 

29.4.2017

Und es ist losgegangen! Mit Maka Kvavadze als georgischer Chefköchin servierten wir den Lehrern der Waldorfschule ein Abendessen aus Chachapuri (Teigtaschen mit Käsefüllung), Hähnchenschenkel in Walnuss-Soße und als vegetarische Variante gefüllte Paprika / Auberginen mit Walnusscreme-Füllung. Zwei Fotos befnden sich in der Galerie.

 

25.4.2017

Endlich ist die Registereintragung beim Amtsgericht abgeschlossen und daraufhin wurde die Gewerbekarte für unsere Kocheinsätze erstellt! Übermorgen kann's losgehen.

 

8.4.2017

Das MIK-Museum Ludwigsburg veranstaltet am 18.6.2017 ein Fest mit dem dem Titel "Global-Lokal" und hat uns gebeten, dabei zu sein. Außerdem wirken noch der Afghanische und der Französische Verein Ludwigsburgs mit.

 

2.4.2017

 

Gestern präsentierten wir die Küchentechnik und -ausstattung zwei gelernten Köchen: Benedikt Hufer ("Küchenkutsche") und Abbas Ahmadi (Afghanistan). Sie gaben die letzten Tipps für den Kauf von Töpfen und Pfannen und vor allem:

Abbas wird bei unserem ersten Großeinsatz am 20./21.5.2017 dabei sein! Benedikt kommt mit seinem Foodtruck am 25.11.2017 "neben uns" dazu. Eine wunderbare Aussicht!

 

29.3.2017

 

Seit unserem 1. Praxistreffen sind erst zwei Wochen vergangen, aber es zeichnet sich bereits ein Aktionspläne für das ganze Kalenderjahr ab! Von allen wichtigen Schaltstellen der Region kommen positive, einladende Rückmeldungen und Anfragen. Termine die schon feststehen, findet man unter STANDORTE.  

 

Was sonst noch möglich bzw. notwendig ist, und das ist einiges, besprechen wir bei unserem

 

 

 

2. Praxistreffen "weltenKüche" am Samstag, 13.5.2017 von 10 - 13 h

 

auf dem Schulhof der Freien Waldorfschule Ludwigsburg

 

 

 

 

 

    Wir kochen draußen mit der mobilen Küche ( bei Regen unter dem Saalbalkon)

 

    Wir kochen barrierefrei (wie sonst auch)

 

    Wir erwarten neue Gesichter (weil bestimmt jeder, der beim 1. Treffen war, jemanden mitbringt)

 

    Es kommt eine Fotografin vom Magazin "inside Ludwigsburg"

 

    Eine Texterin wird einen Artikel über das Projekt verfassen

 

    Der parallel im Festsaal probende Philharmonische Chor ist ab 13.30 h bei uns eingeladen

 

 

23.3.2017

Seit wir konkret geworden sind, kommen erstmals "von außen" Nachfragen nach unserem Projekt und Angebote von Kooperationen. Das gibt eine Menge Schwungkraft!

 

 

17.3.2017

Unser erstes Praxistreffen war ein großer Erfolg! Wir waren 16 Menschen mit und ohne Migrationshintergrund (Syrien, Georgien, Deutschland, Afghanistan, Kasachstan).

 

Wir begannen draußen mit der Präsentation der mobilen Küche und lernten uns dann drinnen beim gemeinsamen Kochen und Essen kennen.

 

Dabei haben wir frisch zubereitet:

 

Hummus, Lamm-Köfte mit Nelken, Okra-Gemüse, Lachs-Blätterteig-Schnecken, Joghurt-Feta-Dip , Würziger Möhrensalat, Fladenbrote, Spinatsalat mit Datteln, Tabouleh, Zitronencreme, gegrillte Auberginen. (siehe Galerie)

 

Für nach Ostern haben wir zwei Events ins Auge gefasst, an denen wir in kleineren Teams in die Öffentlichkeit treten werden. Näheres folgt bald...

 

 

 

 

 

Februar 2017

 

Es wird Zeit, die Teambildung zu eröffnen, also diejenigen Menschen zusammen zu bringen, die konkret mitwirken wollen. Dabei kann sich ja jede und jeder nur selbst einschätzen (besonders hinsichtlich des Zeitaufwandes) und es muss zunächst ein Überblick entstehen über die vielfältigen Möglichkeiten, die es gibt, um etwas Sinnvolles beizutragen! 

 

Wir sollten uns also kennenlernen und besprechen, wie wir Kontakte aufbauen zu Behörden und Sozialarbeitern, zu Einkaufsquellen und Sponsoren, zu kochenden Amateuren und professionellen Gastronomen. Welche Ideen und Bedenken sind noch nicht ausgesprochen? Wir finden auch bestimmt heraus, woran bisher noch keiner gedacht hat...

 

Deshalb laden wir ein zum ersten orientierenden

 

Praxistreffen "weltenKüche"

 

am Donnerstag, 16.3.2017 um 18 h

 

in 71636 Ludwigsburg, Arndtstraße 6

 

Wir treffen uns ab 18 h, bereiten gemeinsam einige kleine Häppchen-Vorspeisen zu und beginnen dann den Austausch unserer Ideen. Wer Rezepte und Zutaten mitbringen kann, möge uns bitte vorher Bescheid geben, dann kaufen wir weniger ein.

 

 

Januar 2017

 

Der Ausbau des Anhängers ist begonnen und scheitet in einer Garage in Vaihingen/Enz gut voran. Zum Glück habe ich diese Stätte gefunden, wo die mobile Küche später auch sicher stehen kann.

 

 

Dezember 2016

 

Die Satzung wurde dank Rich's Einsatz rechtzeitig fertig, um am 17.12.16 die Gründungsversammlung durchführen zu können. Nun folgt bis Ende Januar die Eintragung ins Vereinsregister und die Bestätigung der Gemeinnützigkeit.

 

Die Demeter-Gärtnerei  von Wodtke  in Murr hat uns angeboten, uns mit guten Produkten zu unterstützen. Das ist eine wunderbare Perspektive!

 

Leider fehlt immer noch die Übersetzung der website in die Sprachen Farsi und Urdu...

 

 

Oktober 2016

Seit September geht es um viele Dinge gleichzeitig: Vereinsgründung, Vorplanung der technische Ausstattung der mobilen Küche, Einholung von Angeboten, Erkundigungen über die behördlichen Bestimmungen, mögliche Zuschüsse usw.